Der große Marktplatz für Unternehmen
Datenschutz  Kontakt
Unternehmensbörse für Unternehmensnachfolge, Unternehmensverkauf | Firmenverkauf und Unternehmenskauf | Firmenkauf sowie Unternehmensbeteiligung - Unternehmerbörse
ID: 20867

Biete Unternehmensbeteiligung, Firmenbeteiligung

Herstellung Brandschutzplatten

Fireplate manufactoring
Brandschutzplattenherstellung für das Baugewerbe 
Wir suchen für den Kauf und Betrieb einer Dämmplattenherstellung einen Investor der mit 2 Millionen Investment für 30 % an der neu gegründeten GmbH beteiligt ist. 
Details zur Anlage: 
Die Anlage wurde konzipiert um mineralisch gebundene Brandschutzplatten herzustellen. Grundlage dafür ist eine auf Wasser basierende Rezeptur.  
Das ist der Grund, warum aktuell entsprechende Silos und ein großvolumiger Mörtelmischer mit automatischer Materialzufuhr/mischung zur Verfügung stehen.  
Beides kann aber durch andere/alternative Dosiertechniken ausgetauscht bzw. erweitert werden. 
Der Bereich mineralische Brandschutzplatten soll derzeit an einen Investor veräußert werden. Der Investor hat die Möglichkeit, im Wege eines Assets Deals zu übernehmen und die Technologie, die Produktionsanlage sowie das Gebäude zu erwerben. 
Baujahr 
2Grundfläche Produktionsanlage 
▪ ca. 800 m2 
Plattenware  
▪ max. 3050 x 1350 mm / max. Plattenstärke 50 mm 
Wesentliche Bestandteile  
▪ automatisierte Prozesstechnik, automatisierte Materialzufuhr/Beschickung 
▪ automatisierte Umlufttrocknung (max. 80°C) 
▪ 180 einzeln steuerbare Einschubkästen  
▪ automatisierter Platten-Weitertransport 
▪ automatischer Doppelbandschleifer mit integriertem Absaugsystem. Schleifstaub wird aufgefangen und kann der Mischeinheit wieder zugeführt werden = „zero waste production“ 
▪ automatisches besäumen der Plattenware mittels CNC-gesteuerter Großformatsäge 
▪ manuelle Palettierung mittels Vakuumheber 
Neuwertige Produktionsanlage (1 Jahr-Betriebslaufzeit).  
Effiziente, automatische Anlage im Nassverfahren für den 1-, 2 oder 3-Schichtbetrieb geeignet. Die Kapazität beträgt bei einem 1-Schicht Betrieb ca. 80.000 - 100.000 m²  
bei 18 mm Plattenstärke. 
Innovatives Produkt mit folgenden, technischen Vorteilen:  
Geringes Produktgewicht, leichte Handhabbarkeit und Verarbeitungsfähigkeit – mit Holzbearbeitungsmaschinen zu bearbeiten.  
Die Platten können als Akustikelemente oder auch mit geschlossener Oberfläche mit dekorativen Beschichtungen als Verbundelement nach den Brandklassen A2 DIN EN 13501/1 zertifiziert werden. Die Brandschutzplatte kann in unterschiedlichen Anwendungssituationen und Branchen im Hochbau sowie im Schiffbau eingesetzt werden. Unterschiedliche Brandschutzprüfungen liegen vor bzw. müssen aktualisiert werden. Entsprechendes Knowhow vorhanden, somit schnelle Zertifizierung möglich.  
Prozesstechnik am Beispiel der Brandschutzplatte 
Zuerst wird den einzelnen, mittels eines Bandförderers bewegten Formen, ein Glasvlies als Materialauflage automatisch zugeführt und entsprechend abgelängt. Anschließend verfährt die Form (Gitterrost) weiter zur Beschickungsstation des Mörtelmischers. Der Mörtelmischer wird automatisch über Silo bzw. IBC-Container entsprechend der Rezeptur mit den Rohstoffen beschickt. Über eine Auftragseinheit werden dann die Formen (Gitterroste)befüllt. 
Unabhängig vom Wassergehalt oder anderen rezepturrelevanten Parametern können die Formen direkt der Trocknung zugeführt werden – kontinuierlicher Produktionsprozess.  
Nach Trocknung in den Einschubkästen werden die Rohplatten automatisiert entformt und dem Doppelbandschleifer zugeführt, der entsprechend der Vorgaben die Plattenstärke generiert und für eine planebene Oberfläche sorgt. Die leeren Formen verfahren selbstständig wieder zum Ausgangspunkt der Anlage und werden neu befüllt = Kreislaufsystem.  
Im laufenden Prozess werden die Platten automatisch der anschließenden, CNC-gesteuerten Großformatsäge zugeführt und entsprechend ihrer vorher festgelegten Bauteilgrößen auf Maß besäumt.  
Anschließend werden die Platten auf entsprechende Paletten mittels Vakuumheber manuell abgelegt und sauber verpackt dem Versand zugeführt.  
Die komplette Anlage wird gekauft, sowie die ersten Rohstoffe. Die Halle wird gemietet. Die Anlage kann kurzfristig in Betrieb genommen werden. Komplett mit den Vorlaufkosten werden 2. Millionen Euro benötigt. Der Betrieb der Anlage wird von einem Ing, Büro übernommen, welches sich seit Jahrzehnte in der Baubranche tätig ist. Somit sind die Rohstofflieferanten und Mitarbeiter kurzfristig verfügbar. Erste Kunden warten schon auf die Produktion der Brandschutzplatten. 
Nach der aktuellen Wirtschaftlichkeitsberechnung knn bei DB 2 bei einer 80% Auslastung von einem Einschichtbertrieb ca. 1.2 Millionen erwirtschaaftet werden. Ein 3 Schicht Betrieb ist möglich und wird entsprechend umgesetzt. 
Wir freuen uns über Ihr Interesse und einen Kontakt

Immobilien & Bauwesen
49 /  Flag Germany
im Auftrag
10 bis 20 Mitarbeiter
5 bis 10 Mio. Euro
2018
Nein
2 Millionen
Nordrhein-Westfalen > Landkreis Steinfurt
Damme (VEC), Dinklage (VEC)